Maßstab ca. 1:340, entstand 1985/86 aus einer Holzleiste...

Ein paar Worte zu meiner Person...

Wer bereits meine Webseiten zu meinen Zeichnungen und meinem Roman (www.le-realisme.eu bzw. www.traluna.de) kennt, wird sich vielleicht etwas wundern, warum ich eine Seite zum Thema "Eisenbahn" ins Leben gerufen habe, wer mich persönlich kennt, wird sich dagegen wundern, daß es so lange gedauert hat.
     Leider war es mir nicht vergönnt, alle Loks der Baureihe 103 vor die Kamera zu bekommen, denn zwei Maschinen wurden ausgemustert, bevor ich im Jahre 1982 anfing zu fotografieren: Zunächst die 103 106-1, die bereits kurz nach der Ablieferung im Jahre 1971 in Rheinweiler verunglückte, und dann die 103 125-1, die 1981 in Tauberfeld verunglückte. Auch bei den Vorserien-103ern fehlt die 103 004-8 und mein Foto von der 103 003-0 ist so schlecht, daß ich mich entschlossen habe, hier nur die Fotos von den Serien-103ern zu präsentieren. Bis auf die oben genannten habe ich allerdings alle irgendwann einmal fotografiert und möchte mit dieser Seite dieser Baureihe mein ganz persönliches Denkmal setzen.
     Wer sich meine Website angesehen hat oder es noch vorhat, wird feststellen, daß man hier praktisch nichts über die Technik dieser Lokbaureihe erfährt. Ich gebe zu, daß ich diese Maschine eher aus der Sicht er Ästhetik betrachte und weniger aus der technischen Sicht. Auf meiner Linkseite finden sich aber weitere Links zu anderen 103er-Seiten, auf denen man alles über die Technik erfährt, so daß ich auf solche Ausführungen hier verzichte, zumal es wirklich Experten gibt, die sehr viel besser bescheid wissen als ich.
     Meinem schon frühen besonderen Faible für die Baureihe 103 verdanke ich es, daß ich wohl mehrere Tausend Fotos von ihr habe (wenn auch leider fast nur Papierbilder im Format 9 x 13 cm). Den Schwerpunkt auf dieser Website sollen Fotos bilden, die ich bereits in den 80er Jahren gemacht habe, da sich zu dieser Zeit die meisten Loks noch weitgehend im Originalzustand präsentierten, auch wenn sie bereits entschürzt waren. So brauche ich auch nicht weiter darauf einzugehen, daß die meisten meiner Fotos in einer Zeit entstanden, als an eine Ausmusterung dieser Baureihe noch nicht ansatzweise zu denken war. Gerade in dieser Zeit war ich besonders 103-verrückt und ließ keine 103 aus, war die Fotosituation auch noch so ungünstig. Schon Ende der 80er Jahre stellte ich fest, daß ich bereits alle 143 zu dieser Zeit noch im Einsatz befindlichen Maschinen auf irgendeinem Foto verewigt hatte, wenn natürlich auch nicht jedes Bild gerade ein Meisterschuß war. In den 90er Jahren entstanden dagegen bereits deutlich weniger Fotos, nicht zuletzt, weil die Baureihe vor allem ab 1991 durch den ICE 1 bereits große Konkurrenz bekam und aus einigen wichtigen Einsatzfeldern (wie z.B. auch von der von mir zu dieser Zeit am meisten gefahrenen Strecke Hamburg - Mannheim) verdrängt wurde. Zwar gab es dann bedingt durch meinen Umzug 1997 nach Münster noch mal einen kleinen Höhepunkt, ab 1998 ging es ja aber durch den Einsatz der neuen 101 im IC-Verkehr mit den Einsätzen der Baureihe 103 richtig bergab.
     Die größte Arbeit an dieser Website ist es nicht gewesen, alle Loks irgendwann einmal zu fotografieren, sondern aus den Tausenden Fotos die entsprechenden herauszusuchen (und alle einzuscannen). Hilfreich sind Listen gewesen, die ich bereits in den 80er Jahren angelegt hatte. Auf diese Weise war es zwar möglich, von allen 143 Loks ein Foto zu finden, es heißt aber nicht, daß ich auf dieser Website von jeder Lok mein jeweils schönstes Foto zeige. Ich hoffe, daß ich dies nach und nach noch ergänzen kann, aber das wird noch eine Weile dauern und auch ein dynamischer Prozeß bleiben; aber dafür wird diese Website auch kein statisches Gebilde sondern immer ein wenig in Bewegung bleiben.
     Natürlich möchte ich mich auch nicht den roten 103ern verschließen, auch wenn ich immer noch der Meinung bin, daß ihnen diese Lackierung sehr viel weniger gestanden hat, und ich werde dieses Bilderarchiv im Laufe der Zeit erweitern und um weitere Fotos ergänzen (auch wenn ich es leider nicht geschafft habe, alle roten 103er zu fotografieren, nachdem sie umlackiert worden waren). Hätte es aber bereits in den 80er Jahren schon ein Internet gegeben, hätte diese Seite wahrscheinlich gar nicht viel anders ausgesehen.

103 228-3
103 149-1
103 156-6
Oben: Meine ersten 103er-Fotos von 1980 und 1981 mit einer Pocketkamera...
(zum Vergrößern bitte anklicken!)


 
Wandbild im Hohenstaufen-Gymnasium, 1986
Das Wandbild entstand in meiner Schulzeit 1986 zusammen mit meinem Freund Kai Kress am Hohenstaufen-Gymnasium in Eberbach.

1968 in Hamburg geboren bin ich nach dem Umzug meiner Eltern nach Süddeutschland in Neckargerach aufgewachsen, so daß die Neckartalbahn (KBS 705) jahrelang meine "Hausstrecke" gewesen ist. Nachdem ich in Darmstadt studiert und dort mehrere Jahre gelebt habe, wohne ich inzwischen in Münster (Westfalen), nehme aber an, daß auch dies nicht die letzte Station auf meinem Lebensweg sein wird. Aus dem ursprünglich mal erlernten Vermessungsingenieur-Beruf habe ich mich schon seit einigen Jahren zurückgezogen und widme mich der freien Kunst.
     Mein Eisenbahn-Interesse ist so alt wie ich selbst. Mag sein, daß es durch die Besuche bei meinen Großeltern in Ahrensburg (an der Strecke Hamburg-Lübeck) ausgelöst wurde. Kein Halten mehr gab es für mich allerdings erst im Jahre 1979, als ich im Alter vom 9 Jahren meine erste längere Bahnfahrt unternahm. Im Gegensatz zu vielen anderen Eisenbahnfreunden hatten es mir allerdings gar nicht mal so die kurz zuvor ausgestorbenen Dampflokomotiven angetan, viel mehr war ich von den TEE- und den neuen zweiklassigen Intercityzügen begeistert, und so war vorprogrammiert, daß meine absolute Lieblingslok die Baureihe 103 werden würde, die ich nach ihrem Haupteinsatzgebiet auch einfach "IC-Lok" nannte.

Ein kleiner Blick auf meine leider seit Jahren unfertige Modellbahnanlage...

Selbstverständlich bin ich auch nicht den kleinen Zügen verschlossen, und so entstand bereits Anfang der 90er Jahre der erste Teil einer größeren H0-Modellbahnanlage, die sich zum Ziel gesetzt hat, einen kleinen Landschaftsausschnitt soweit es möglich ist komplett maßstäblich darzustellen. Leider fehlt mir in Moment die Zeit, um dieses Projekt weiter fortzusetzen, aber irgendwann wird das sicherlich wieder aufleben.

Bleistiftzeichnung, 1992

Neben meinen Fotos gibt es auch zahlreiche Zeichnungen, die hauptsächlich in den 80er Jahren und nicht selten in der Schule heimlich unter der Bank entstanden. Die oben abgebildete Zeichnung entstand allerdings im Jahre 1992.
     Die beiden Zeichnungen unten stammen aus dem Jahr 1989 aus der damals noch handgeschriebenen Ur-Verion meines Romans "Traluna", in dem die beschriebene Bahnfahrt allerdings u.a. noch über die Werratalbrücke bei Oberrieden führte.

Buntstiftzeichnung, 1989
Buntstiftzeichnung, 1989

Noch ein wenig älter sind die Zeichnungen unten, sie entstanden trotz der anstehenden Vorbereitung für's Abi in langweiligen Schulstunden in den Jahren 1987 und 1988 in einem eigens dafür zweckentfremdeten Vokabelheft...

Buntstiftzeichnung, 1987
Buntstiftzeichnung, 1988
Buntstiftzeichnung, 1988

Das Bild unten vom IC 600 kurz vor Münster (wenn auch alles ziemlich wenig der Realität entsprechend) ist in sofern bemerkenswert, als ich 1988 niemals damit gerechnet hätte, mal irgendwann in Münster zu wohnen. Es entstand rein aus dem Gedächnis durch frühere Fahrten...

Buntstiftzeichnung, 1987

Last not least als letztes Bild eine Doppelseite aus meinem Deutschheft der 12. Klasse dem Jahre 1987...

Buntstiftzeichnung, 1987

Richtig angefangen zu fotografieren, habe ich erst im Jahre 1982, als ich meine Minolta-Kamera zum Geburtstag geschenkt bekam. Zwar entstanden in der Zeit zuvor schon einige Fotos mit einer einfachen Pocketkamera, doch läßt hier die Qualität noch arg zu wünschen übrig. Im Jahre 1983 kaufte ich zum ersten Mal ein "Tramper-Monats-Ticket", das von da an zu meiner liebsten Freizeitbeschäftigung wurde, bis ich im Jahre 1995 zu alt dafür wurde. Interessanter Weise stellte die Deutsche Bahn AG dieses Angebot für junge Leute im selben Jahr ein, was mich vor der Krise, nun für alles zu alt zu sein, bewahrte... Bis heute fahre ich alle Strecken mit der Bahn. Auch wenn die Faszination gebleiben ist, hat sich doch vieles inzwischen verändert; und so gilt meine heimliche Liebe bis heute den Intercityzügen der 80er Jahre.
 

1985 in Mannheim